10.05.2018

Die Nadelwelt in Karlsruhe 2018

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. So ist das bei uns auch, denn wir waren in Karlsruhe und haben dort die Nadelwelt besucht. Es war ein aufregendes Wochenende. Wir haben viel gesehen, viel mit anderen Quiltern gesprochen und sind mit vielen Ideen, neuen Stöffchen und Plattfüssen nach Hause gekommen.

Das sind Martinas Favoriten aus der Verkaufsausstellung

Für mich stand eigentlich das Networken im Vordergrund. Stoffe wollte ich keine kaufen. Tatsächlich war es dann doch wieder anders herum. Dagmar und ich haben den gesamten Samstag gebraucht, um die Verkaufsausstellung zu sichten. Und wir waren wirklich froh, dass  viele Stände nicht in unser Beuteschema fielen.Wenigstens da konnten wir schnell weiter gehen. An den Quiltständen sind wir länger hängen geblieben...

Am Samstag gab es ein Blogger Treffen, das 


Und hier sind Martina Favoriten aus der Ausstellung

Ich (Dagmar) hatte mir extra einen Einkaufszettel geschrieben und den Vorsatz nur- also ausschließlich- nach diesen Dingen Ausschau zu halten. Dies ist- ihr wisst es schon- nicht gelungen. Beim Sichten sind mir so viele tolle Dinge über den Weg "gelaufen", dass ich ständig gestolpert bin.
Beim Betrachten meiner Beute ist dies dann so richtig sichtbar geworden.


Trotzdem bin ich sehr zufrieden mit allem.  Einen ganzen Tag mit Sichten und Shoppen verbracht- dies war sehr anstrengend, aber sehr bereichernd. Die Unterhaltungen mit Gleichgesinnten, mit Shopbesitzern und vielen anderen runden alles ab. Die Ausstellung kam ein wenig zu kurz. Diese Zeit haben wir uns dann am Sonntagvormittag genommen. Die Ausstellung hat mir im Großen und Ganzen gefallen. Es waren überwiegend Art- Quilts zu sehen, die schon besonders waren. Über mehr "modern Patchwork" hätte ich mich persönlich schon gefreut.

Martina fragte dann auf der Heimfahrt: "Was hat dir am besten gefallen?", ja meine Antwort kam spontan und ehrlich: "Die Abendessen mit tollen Quilterinnen!" Also die beiden Abende mit netten gleichgesinnten Menschen waren unbeschreiblich harmonisch und entspannend. Diese Abende möchte ich eigentlich viel öfter genießen. Und ganz prima war, dass wir zu viert unterwegs waren - das ist immer unbeschreiblich schön!! Mädels ich bin so froh zu euch zu gehören!


Ich muss etwas mehr ausholen und eine MiniAnekdote preisgeben...Iris hat schon am Donnerstag den Weg nach Köln auf sich genommen. Wir hatten geplant Freitagfrüh Richtung Karlsruhe zu düsen. Nach dem Frühstück haben wir uns dann also ganz ohne Stau und fast ohne Probleme durch den Verkehr zur Nadelwelt geschlängelt.
Kurz mal in die Verkaufsausstellung flitzen und schon ging es zum Kurs mit Allison Thema Sprühstärke Applikation.
Es war ein schöner und interessanter Kurs. Einige von Allisons Arbeiten waren hier ausgestellt und machten noch mehr Lust auf die mir unbekannte Technik.
Hier ein Foto meiner vorbereiteten Teile, die jetzt noch appliziert werden müssen/sollen. Ob mit Hand oder der Maschine muss ich mal überlegen. 





Nach dem Kurs war dann schon Schluss mit Messe. Der Tag verging leider viel zu schnell.

Wir hatten  einen schönen Abend, wenn auch das Restaurant eine Katas... war. Aber das bleibt in Erinnerung und davon reden wir in vielen Jahren sicherlich noch, stimmt doch, oder?! Ich sage nur: "dann kann ich meine Miete nicht bezahlen" und kalte Pizza...  

Am nächsten Morgen kam ich dann prompt zu spät zu Karens Kurs und dass, obwohl ich drei kräftige Helferinnen dabei hatte, die mir behilflich waren, mein Arbeitsmaterial vom Parkplatz zur Messehalle zu schleppen. Danke euch Ladies.   
Auch in diesem Kurs habe ich wieder etwas lernen können und hatte Spaß am Austausch mit anderen Patchworkerinnen/Quilterinnen.

Im Anschluss an den Kurs fand dann schon das große InstagoesNadelweltTreffen statt. Wahnsinn, wie viele gleichgesinnte Mädels da waren. Leider schafft frau es nicht mit allen zu sprechen und sich auszutauschen. Trotzdem ein Highlight. Danke nochmal an die Organisatorin/innen.  




Und irgendwie blieb mir kaum Zeit Geld unter die Leute zu bringen, geschweige denn die Ausstellung zu bewundern. Vielleicht beim nächsten Mal.

Auch am Samstagabend haben wir in fröhlicher Runde gegessen, uns ausgetauscht und gefachsimpelt. Herrlich! So könnte es viel öfter im Jahr zugehen.

Schwupps, war alles vorbei und was bleibt, ist die tolle Stimmung und die Vorfreude aufs nächste Ereignis, schon im Juni.
Langweilig wird es mit und bei den MCQ's dieses Jahr auf keinen Fall. Es ist phantastisch ein Teil dieser Gruppe (wie Martina auch schon in ihrem Behind the Scenes Post herausgehoben hat) zu sein und auch der gesamten QuiltCommunity. Eigentlich gefällt mir dieses eingedeutschte Wort nicht wirklich, aber es trifft es wie kein weiteres in meinem Wortschatz.  
Ich hoffe, ihr hattet mindestens genauso viel Spaß wie ich und bis hoffentlich Bald

Eure 


 

Kommentare:

  1. Und ich habe mich gefreut zwei von euch ganz kurz zu sehen.
    Es war mein erster Besuch auf der Nadelwelt und leider durch die Krücken sehr anstrengend. So habe ich leider von der Ausstellung nicht so viel gesehen. Aber im nächsten Jahr!!!!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Prima, dass ihr gemeinsam ein so schönes Wochenende hattet. Leider hab ich es bisher noch nie dorthin geschafft. Wird schon noch werden ...
    LG eSTe

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, wir freuen uns sehr darüber.
Wir weisen darauf hin, dass durch Abgabe eines Kommentars alle eingegebenen Daten, die IP-Adresse, der Kommentartext sowie andere Daten an Server gesendet (und an Dritte weitergeben) werden können. Wenn du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du automatisch und explizit deine Zustimmung zur Datenerhebung. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung.